2019

Finanzielle Anreize zum Einsatz von Kontrastmitteln

Am 1. August 2019 berichtete PANORAMA über die bisher geheimen Geldspritzen für Radiologen

Jahrelang war es eines der bestgehüteten Geheimnisse der Branche: Der Preis, zu dem Röntgenärzte Kontrastmittel einkaufen. Jetzt wird bekannt: Sie können mit einem Liter MRT-Kontrastmittel 3000 Euro nebenher verdienen. Das Problem: In jenen Bundesländern, in denen Ärzte finanzielle Vorteile von der Abgabe der Mittel haben, ist der Verbrauch deutlich höher - zum Schaden von Patienten. Die Krankenkassen stellen sich ahnungslos und sagen, sie kennen weder Preise noch Gewinnmöglichkeiten. 


2019

Die geheimen Zusatzeinkommen der Radiologen

20 Uhr Tagesschau vom 1. August 2019 mit Hinweis auf die Recherchen

Röntgenärzte kaufen Kontrastmittel zu einem Bruchteil des offiziellen Listenpreises ein und können sie fünfmal so teuer bei den Krankenkassen abrechnen. Das zeigen Recherchen von NDR, WDR und „Süddeutscher Zeitung“. Radiologen in Bayern, Bremen, Hamburg, Niedersachsen und NRW können auf diese Weise mehr als 100.000 Euro zusätzlich im Jahr verdienen.


2018

#ImplantFiles: Stents sind gut - für Kliniken

Sabine S. leidet unter einer koronaren Herzerkrankung. Ihr Hausarzt Peter Sawicki (re.) klärt sie darüber auf, dass Stents zwar verbreitet sind, aber das Leben nicht verlängern.

In keinem anderen Land Europas wird herzkranken Patienten so häufig ein Stent eingebaut wie in Deutschland. Ex-IQWiG-Chef Peter Sawicki kritisiert, dass man mit diesen Röhrchen keine Herzinfarkte verhindern kann und Patienten keinen Tag länger leben. Nach Informationen von NDR, WDR und SZ wurden 2017 erneut mehr Stents eingebaut wie im Jahr vor. Für die Kliniken ist das ein lohnendes Geschäft.



2018

#ImplantFiles: Gefährliche Silikon-Implantate

Gerissenes Brustimplantat. Foto: Stefanie Preuin

Lange Zeit wurden Brustimplantate aus Silikon für harmlos gehalten. Doch immer mehr Frauen klagen über unerwünschte Nebenwirkungen und die Hersteller haben jahrelang Verdachtsfälle gegenüber den Behörden verschwiegen. Marita P. hat sich 2009 für ein Brustimplantat entschieden – und leidet seitdem unter Schmerzen.


2018

#ImplantFiles: Wie Lobbyisten wirksame Regulierung verhindern

Screenshot: Mit Hilfe einer angeblichen Patientin namens "Florence" machte der Lobby-Verband Eucomed Stimmung gegen mehr Regulierung

Die EU-Kommission wollte, dass Medizinprodukte sicherer und effizienter werden. Doch von dem Vorhaben ist nicht viel übrig geblieben. Neue Gesetze töten Menschen - mit solche Behauptungen sollten Politiker an der kurzen Leine gehalten und die Öffentlichkeit in Angst versetzt werden. Am Ende haben die Lobbyisten erfolgreich strengeren Patientenschutz verhindert. Sie konnten dabei auf die Unterstützung von CDU-Fraktionschef Volker Kauder zählen.


2018

#ParadisePapers: Die Interessen-Konflikte des Kardiologen Dr. Grube

Screenshot des Herzzentrums Bonn, wo Grube heute tätig ist

Eberhard Grube hat am Klinikum Siegburg Studien durchgeführt, bei denen Stents des Herstellers Biosensors getestet wurden. Gleichzeitig hat Grube vorbörslich Aktien von Biosensors im Wert von knapp einer Million Dollar bekommen, wie aus den ParadisePapers hervorgeht. In seinen wissenschaftlichen Aufsätzen hat er diesen Interessenkonflikt verschwiegen.


2018

ABDA-Sprecher Bellartz und der Spion der Apotheker

Bellartz (li.) und sein Anwalt Carsten Wegner

Die Staatsanwaltschaft Berlin wirft dem ehemaligen Kommunikations-Chef der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA), Thomas Bellartz vor, einen IT-Techniker im Gesundheitsministerium bezahlt zu haben, ihm geheime Ministeriumsunterlagen zu kopieren.


2017

Wie aus einem Agententhriller

Entführungsopfer Trinh Xuan Thanh

Im Sommer wurde in Berlin am helllichten Tag ein vietnamesischer Top-Manager und Politiker entführt. Nach Informationen von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" wurde die Aktion von Anfang bis Ende vom vietnamesischen Geheimdienst und der Botschaft in Berlin organisiert.